Ein Roman, bei dem ich mir gewünscht hätte, er wäre ein Triller.

Jahr: 2019 | Länge: 16 Std. und 37 Min. | Sprecher: Esther Schweins

Wollen Sie ein anderer Mensch sein, wenn das hier vorbei ist?“ –

fragt Mascha die Gäste ihres Wellness-Resorts. Dieses Jahr wird sie eine völlig neue Methode testen und ihr Retreatment damit auf ein neues Level bringen. Doch die Gäste, die dort zusammengekommen sind, sind nicht so einfach zu knacken. Noch wissen sie nicht, dass auch Mascha eine harte Nuss ist und sich immer etwas Neues einfallen lässt.

Große Erwartungen

Die Ausgangssituation verspricht Spannung: eine geschlossene Gesellschaft, Menschen, die allerlei Probleme zu bewältigen haben, 10 Tage Abgeschiedenheit von der gewohnten Umgebung und der Außenwelt und eine Therapie, geleitet von einer Frau, die selbst nicht ganz richtig tickt. 

Auf spannende Wendungen wartet man vergeblich

Die Geschichte hätte auf jeden Fall das Potenzial, zu einem Pageturner zu werden. Zu spät habe ich gesehen, dass das Buch als Roman und nicht als Thriller gekennzeichnet ist. Vielleicht ist das der Grund, warum man in diesem Buch vergeblich nach spannenden Wendungen sucht. Auch wenn die Charaktere gut gezeichnet sind und ich ihnen gerne gefolgt bin, fehlt es der Handlung an psychologischer Tiefe. Irgendwann kam dann der Punkt, an dem die Probleme der Teilnehmer mehr als genug ausdiskutiert wurden. Ständig habe ich auf diese eine Wendung gewartet, die die Geschichte voranbringt und wurde mit einem Ende überrascht, das so gar nicht überraschend war.

Dennoch kein Flop

Trotz der Kritik ist der Roman nicht schlecht. Er ist gut geschrieben, die Charaktere sind authentisch und trotz aller Klischees interessant. Wer allerdings einen Thriller mit psychologischer Tiefe und subtiler Spannung à la Gone Girl oder The Girl On The Trainerwartet, wird enttäuscht.

Fazit

Alles in allem war Neun Fremde für mich ein mittelmäßiges Buch. Geeignet für alle, die auf die Spannung nicht so viel Wert legen, sondern Lust auf einen ruhigen, gut geschriebenen Roman mit authentischen Charakteren haben.